Helfer vor Ort (HvO)

helfervorort_jedeminute

Im ländlichen Gebiet vergeht mehr Zeit als in der Stadt bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes bzw. des Notarztes. In Randgebieten kann sich die Zeitspanne ausdehnen, die sich bei schlechten Witterungsverhältnissen (z.B. Eis- und Schneeglätte) nochmals verlängert. Anderseits ist die erfolgreiche Primärversorgung von Notfallpatienten u.a. von kurzen Einsatzzeiten abhängig.

Aufgrund der Erkenntnis, dass eine deutliche Verkürzung des therapiefreien Intervalls nur möglich ist, wenn gut ausgebildete Ersthelfer, die direkt vor Ort sind, mit den Sofortmaßnahmen beginnen und diese bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes weiterführen, haben die BRK-Bereitschaften mit dem Aufbau der Einrichtung „Helfer vor Ort“ begonnen und werden diese überall dort, wo es notwendig und sinnvoll ist in ganz Bayern einrichten, vor allem dort wo die nächste Rettungswache mindestens 8 Minuten Anfahrtszeit hat.

Der Helfer vor Ort

  •     leistet qualifizierte Erste Hilfe
  •     erkundet die Lage
  •     gibt eine qualifizierte Meldung an die Rettungsleitstelle
  •     weist Rettungsmittel ein.

Helfer vor Ort sind entsprechend für diesen Einsatz ausgebildete, im Rettungsdienst erfahrene Mitglieder der BRK-Bereitschaften die bei Notfällen von der Rettungsleitstelle zusätzliche zu dem entsprechenden Rettungsmittel gerufen werden, um die Primärversorgung „vor Ort“ durchzuführen.

Der Helfer vor Ort kann den Rettungsdienst nicht ersetzen. Er kann ihn jedoch, wie oben ausgeführt, sinnvoll ergänzen.

 


 

Um konkret auf den Bereich der Stadt Helmbrechts einzugehen:

Ist der Rettungswagen in Münchberg in einem anderen Einsatz gebunden, wird von der Integrierten Leitstelle das nächst freie Rettungsmittel alarmiert. Das kann beispielsweise ein Rettungswagen aus Naila, Hof oder Kirchenlamitz sein.
Bis die Kräfte von dort an die Einsatzstelle kommen kann dies, je nach Witterungsverhältnissen und Standort sehr lange dauern. Um erste wichtige Sofortmaßnahmen kann sich so der alarmierte Helfer vor Ort kümmern, welche noch wichtiger bei lebensgefährlichen Situationen und Verletzungen sind!

Wir in Helmbrechts können dank der Arbeitgeber und der Anzahl an engagierten, ehrenamtlichen Mitgliedern einen durchgängig besetzten HvO stellen.